Presseberichte

4. Spieltag Oberliga

Radball Oberliga festigt obere Tabellenhälfte

 

Spieltag 4 der Radball-Oberliga fand in Leeden (Kreis Steinfurt) statt und war erst der 2. Durchgang der Oberligamannschaft des SC-Lippstadt.

Dabei mussten die beiden Oberliga-Akteure Thomas Bals und Dietmar Oertel im 1. von 4 Spielen gegen Leeden 3 antreten. Schon in der ersten Halbzeit wurde dem Team aus Leeden die Grenzen aufgezeigt, die mit der schnellen und präzisen Spielweise der beiden Lippstädter nicht zurechtkamen.  Das erste Tor viel bereits nach 1min durch Dietmar Oertel, danach erhöhte Thomas Bals auf 2:0 und 3:0 und kurz vor Ende der 1. Halbzeit nutzte Dietmar Oertel einen Abwehrfehler aus und erhöhte auf 4:0. In der 2. Halbzeit schalteten die beiden Lippstädter einen Gang zurück und Leeden 3 kam zu guten Torchancen, die jedoch der glänzend aufgelegte Tormann Thomas Bals verhinderte. Jedoch viel der Anschlusstreffer zum 1:4 nach einer Ecke der Leedener. Direkt nach dem Wiederanstoß gelang es Dietmar Oertel den alten 4 Tore - Abstand wieder herzustellen auf 5:1. Doch Leeden gab nicht auf und versuchten weiter den Spielstand zu verkürzen.  Auch zwei 4m Strafstößen konnten die Leedener nicht verwanden, da Thomas Bals der in der Oberliga zu einer der stärksten Torwartspieler gehört, diese durch Glanzparaden vereitelte. Kurz vor Ende verkürzte Leeden zwar noch zum 2:5, doch mit dem Schlusspfiff erzielte Dietmar Oertel den Endstand zum 6:2.

Im 2. Spiel ging es gegen den Neuling der Oberliga aus St. Hubert (Stadtteil der Stadt Kempen am linken Niederrhein). Diese junge spielstarke Mannschaft zeigte auch gleich, warum sie in der oberen Tabellenhälfte stehen und führten schnell mit 2:0 gegen den SCL. Doch durch Erfahrung und ihre technische Klasse konnten Dietmar Oertel und Thomas Bals aus einem 0:2 noch ein 3:2 Halbzeitstand erzielen.  In der 2. Halbzeit verteidigte Dietmar Oertel sehr geschickt und St. Hubert kam kaum zu guten Torgelegenheiten. Ein Abspielfehler des Teams aus St. Hubert führte dann zum 4:2 durch Dietmar Oertel. Wer nun glaubte das Spiel sei damit entschieden, sah sich getäuscht, denn kurz nach dem 4:2 bekam der SCL einen unglücklichen Gegentreffer zum 3:4. Nur mit Mühe konnte die beiden Oberligisten aus Lippstadt die Führung bis zum Schluss verteidigen, denn St. Hubert versuchte alles um den Ausgleich zu erzielen, den ihn aber verwehrt blieb.

Der 3. Durchgang gegen den momentanen Tabellenführer aus Iserlohn 3 verlief ähnlich wie der gegen St. Hubert, denn wieder mussten die beiden Lippstädter ein frühes 0:2 aufholen.  Es waren noch 3min in der ersten Halbzeit zu spielen, da gelang es Dietmar Oertel mit einem Doppelschlag den Ausgleich zum 2:2. Doch die Iserlohner schafften wenige Sekunde vor Schluss noch das 3:2. In der 2. Halbzeit erhöhten die beiden Lippstädter das Tempo und kamen zu einigen guten Einschussmöglichkeiten, aber die beiden Iserlohner hielten dagegen und kamen durch einen verwandelten Strafstoß auf 2:4. Nun spielte der SCL um alles oder nichts und konnte 1min vor Spielende durch Thomas Bals auf 3:4 verkürzen. Und statt noch den Ausgleich zu erzielen, konnten die beiden Iserlohner eine kleine Unkonzentriertheit des SCL ausnutzen und gewannen das Spiel mit 3:5.

Am 4. und letztem Spiel des Tages mussten der SCL gegen das Team aus Iserlohn 4 antreten. Auch dieses Spiel war ausgeglichen und kleine Fehler konsequent von beiden Teams genutzt. So ging der SCL durch Dietmar Oertel mit einem sehenswerten Treffer im rechten oberen Winkel mit 1:0 in Führung, doch statt auf 2:0 zu erhöhen konnte Iserlohn nach einem Eckstoß zum 1:1 ausgleichen. Gut 2min vor Ende der 1. Halbzeit konnten die Iserlohner nach einem gut vorgetragenen Angriff auf 2:1 erhöhen. Direkt nach Anpfiff der 2. Halbzeit war dann Thomas Bals zur Stelle und verwandelte aus halbrechter Position zum 2:2. Ein Abwehrfehler der Iserlohner konnte dann kurz darauf Dietmar Oertel zur 3:2 Führung nutzen, doch auch der SCL war nicht fehlerfrei und so nutzten die Iserlohner einen Abwehrfehler zum 3:3. Als jeder glaubte, dass Spiel wird Unentschieden enden, der sah sich 30 Sekunden vor Spielschluss eines Besseren belehrt, denn wieder nach einem Eckball konnten die Iserlohner zur 4:3 Führung verwandeln. Ein Unentschieden wäre Leistungsgerecht gewesen, so war das Glück dieses Mal auf Seite der Iserlohner.

Dennoch festigten die beiden Oberligisten aus Lippstadt Platz 4 in der Tabelle und haben noch alle Möglichkeiten auf den 2. Tabellenplatz, da sie 4 Spiele weniger als die drei vor ihnen liegenden Teams. 

Der nächste Spieltag ist ein Heimspieltag findet am 03.02.2018 um 14:30 in der Landberger Str., Turnhalle der Kopernikusschule Lippstadt statt. Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer freuen! Eintritt ist frei.

 

 

Spieltag 4 in Leeden

1

St. Hubert 1

-

Iserlohn 3

4

:

4

2

Leeden 3

-

Lippstadt 1

2

:

6

3

Iserlohn 4

-

Leeden 2

1

:

2

4

St. Hubert 1

-

Lippstadt 1

3

:

4

5

Iserlohn 3

-

Leeden 2

3

:

2

6

St. Hubert 1

-

Leeden 3

4

:

4

7

Iserlohn 4

-

Lippstadt 1

5

:

3

8

Iserlohn 3

-

Leeden 3

4

:

3

9

St. Hubert 1

-

Leeden 2

1

:

6

10

Iserlohn 4

-

Leeden 3

2

:

3

11

Iserlohn 3

-

Lippstadt 1

4

:

3

12

St. Hubert 1

-

Iserlohn 4

5

:

3

Tabelle nach dem 4. Spieltag:

   

Spiele

Tore

Diff.

Punkte

1.

Iserlohn 3

12

57

:

30

27

31

2.

Düsseldorf 1

12

59

:

44

15

21

3.

St. Hubert 1

12

47

:

45

2

19

4.

Lippstadt 1

8

30

:

19

11

15

5.

Leeden 2

8

24

:

25

-1

12

6.

Iserlohn 4

13

46

:

55

-9

12

7.

Leeden 3

8

30

:

33

-3

11

8.

Düsseldorf 2

12

32

:

55

-23

8

9.

Schiefbahn 2

11

23

:

42

-19

6

Erstellt am 21.01.2018

Jahreshauptversammlung der Radsportabteilung des SC Lippstadt

 

Die Führungsriege des Radsportabteilung des SC Lippstadt: (v. l.) Martin Begger, Rainer Niemeyer, Wilfried Niemeyer, Mark Zumdick, Horst Wischer, Wilfried Prange und Holger Walprecht.

Lippstadt. Mit einigen Richtung weisenden Entscheidungen starten die Radsportler des SC Lippstadt ins Jahr 2018. Um den langjährigen Abteilungsleiter Wilfried Niemeyer etwas zu entlasten, führt künftig sein Sohn Rainer die Geschäfte. Er wurde in der Jahreshauptversammlung einstimmig für diesen neuen Vorstandsposten gewählt.

Aus Altersgründen wollte Wilfried Niemeyer die Aufgaben des Abteilungsleiters nach 2017 eigentlich abgeben. Da sich jedoch noch kein Nachfolger fand, hängt er bei reduziertem Arbeitsumfang nun noch mindestens ein Jahr dran.

Hauptsächlich ging es in der Jahreshauptversammlung der Radsportler im Gasthof Köneke`s um die künftige Organisation und Aufgabenverteilung der Führungsmannschaft. Der Vorsitzende des SC Lippstadt, Hubert Hüwelmeier, und Schatzmeister Horst Burkert waren aufmerksame Beobachter.

An der Spitze der Radsportabteilung bleibt vorerst Wilfried Niemeyer, der von seinem Sohn Rainer als Geschäftsführer unterstützt wird. Kassenwart ist Martin Begger, Pressewart Wilfried Prange. RTF-Fachwart bleibt Horst Wischer, Fachwart für Radball ist Rainer Niemeyer. Trainer für die Radballer sind Holger Walprecht und Rolf Niemeyer.

Neu ins Amt gewählt wurde eine Riege von Projekt bezogenen Mitarbeitern, unter anderem zur Organisation der Radtourenfahrt (RTF), die in diesem Jahr am Samstag, 18. August, in Dedinghausen startet. Zu diesem Kompetenzteam gehören Karl-Josef Schlepphorst, Ulrich Floer, Michael Scheele, Hans-Werner Schäfers und Mark Zumdick, der für die Radsportabteilung außerdem eine Facebook-Gruppe gründen will.

Für die Homepage der Radsportler ist Rolf Niemeyer zuständig. Er will dafür sorgen, dass die Aktivitäten aus der Whatsapp-Gruppe und der neuen Facebook-Gruppe alsbald in die Homepage (www.radsport-lippstadt.de) integriert werden.

Erstellt am 13.01.2018

Radball U 19

Rückrunden Spieltag der U19 – Radballer in Methler

Am 17.12. startete die U19 mit ihrer Rückrunde in Methler.  Dabei erlebten die beiden U19 - Akteure Nicole Overbeck und Timon Walprecht des SC-Lippstadt einen eher durchwachsenen Spieltag und verpassten den Sprung an die Tabellenspitze.

Die erste Spielansetzung der Lippstädter U19 wurde gegen Leeden kampflos mit 5:0 gewonnen. Grund hierfür war der kurzfristige Ausfall eines Leedener Spielers.

Im zweiten Spiel ging es dann wieder gegen das Team aus Osterfeld1 (Oberhausen).  Die 1. Halbzeit spielten Overbeck/Walprecht sehr konzentriert und stellten die Osterfelder vor große Probleme.  Durch eine sehenswerte und schnelle Kombination erzielte Timon Walprecht dann das hochverdiente 1:0. Bedauerlicherweise konnten dann eine Vielzahl von guten Einschussmöglichkeiten nicht genutzt werden und das rächte sich dann kurz vor Ende der 1. Halbzeit, als die beiden Osterfelder zwei aufeinanderfolgende Abwehrfehler der Lippstädter eiskalt nutzten und zum 1:1 Halbzeitstand ausglichen. Bis dahin hatten die Lippstädter ein Chancenplus von 12:1. In der 2. Halbzeit ging dann auf einmal nichts mehr zusammen, die Osterfelder nutzten die Fehler der Lippstädter konsequent aus und entschieden das Spiel für sich mit 1:4.

Trainer Herbert Overbeck stellte dann sein Team für das 3. Spiel gegen Osterfeld 3 neu ein und das mit Erfolg. Wieder spielten Nicole Overbeck und Timon Walprecht aggressiv und schnell nach vorne und verteidigten konsequent. Das Team aus Osterfeld hatte riesen Probleme und gerieten schon nach 35 Sekunden mit 1:0 in Rückstand. Dabei ließ Nicole Overbeck den Osterfelder Verteidiger ganz schlecht aussehen und umspielte diesen, indem sie ihm den Ball unter das Tretlager durchspielte (ähnlich eines Beinschusses beim Fußball) und um ihn herumfuhr. Somit konnte sie ohne Gegenwehr ihren Partner Timon Walprecht anspielen, der dann das Tor erzielte. Dieses Mal jedoch nutzen die beiden Lippstädter ihre Chancen und Nicole Overbeck erhöhte mit zwei schönen Treffern auf 3:0.

In der 2. Halbzeit verwalteten die beiden Lippstädter das 3:0, was dann auch der Endstand war.

Das letzte Spiel gegen die Heimmannschaft aus Methler war dann wieder sehr zerfahren. Obwohl von der spielerischen Anlage die beiden Lippstädter besser sein sollten, schlichen sich wieder völlig unnötige Fehler in das Spiel unseres U19-Teams. So konnte nach einer schön ausgeführten Ecke das Team aus Methler das 1:0 erzielen. Fast im Gegenzug viel das 1:1 durch ein Tor von Nicole Overbeck, die einen schnell gespielten Pass an den 2m Raum unhaltbar verwandelte. Direkt nach dem Ausgleich gingen die beiden Methlerer wieder mit 1:2 in Führung und keine Minute später konnten die Lippstädter durch Nicole Overbeck zum 2:2 ausgleichen. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit erzielte dann Timon Walprecht durch einen verwandelten 4m die erstmalige Führung zum 3:2 Pausenstand.

Die 2. Halbzeit ging dann genauso weiter wie die erste und so fielen die Tore auf beiden Seiten. Erst konnte Methler eine 2:1 Situation zum 3:3 Ausgleich nutzen und wenig später durch einen Torwartfehler auf 4:3 erhöhen. 10 Sekunden vor Spielende erzielte dann Nicole Overbeck den wohl leistungsgerechten Endstand zum 4:4. Somit stehen Nicole Overbeck und Timon Walprecht mit nun 19 Punkten zwar noch auf dem 2. Tabellenplatz, jedoch haben die drei direkt dahinterliegenden Mannschaften aus Münster (18, 16 und 15 Punkte) spielfrei und somit 4 Spiele weniger.

Ganz und gar nicht zufrieden war unser Trainer Herbert Overbeck mit dem Spieltag seines Teams. Immer wieder versuchte er das Spiel der beiden U19 - Spielern eine Struktur zu geben, was dann leider nur teilweise umgesetzt wurde. Dennoch ist das bis heute eine starke Saison der beiden U19 – Spieler.

Der nächste Spieltag unserer Lippstädter U19 ist dann am 28.01.2018 in Münster

Erstellt am 05.01.2018

Radball-Spieltag U17

Pressebericht Lippstadt am Sonntag

Druckvoll.

Für die Lippstädter Radballer standen am vierten Spieltag drei Spiele gegen die Mannschaften aus Suderwich auf dem Plan. Da das Team Suderwich 2 zurückgezogen wurde, fiel das Spiel aus. Bei Suderwich 3 konnte für einen erkrankten Spieler kein regulärer Ersatzspieler aufgestellt werden. Damit wurde das Spiel für die Lippstädter mit 5:0 gewertet. Suderwich 1, die wegen Krankheit mit einem Ersatzspieler spielen mussten, taten sich gegen die hervorragend verteidigende Mannschaft aus Lippstadt schwer. Ein ums andere Mal mussten sie ihren Angriff abbrechen, weil sie an Jonas Bals nicht vorbeikamen. Suderwich verstand es wiederum, die Konterversuche der Lippstädter abzuwehren. So war es schließlich ein Konter Suderwichs, der das erste Tor herbeiführte und Lippstadt den vorläufigen 0:1 Rückstand bescherte. Doch Jonas Bals und Marvin Grunwald griffen weiterhin an. Schließlich schafften sie es, den Ball aus kurzer Entfernung durch das Tretlager des Torwarts durchzuschieben und zum 1:1 aufzuschließen. Die zweite Halbzeit ging ähnlich weiter wie die erste. Auf beiden Seiten wurde Angriff um Angriff abgeblockt und Konter um Konter vereitelt. Letztlich war es ein Vier-Meter Strafstoß, der Suderwich die Führung brachte. Kurz vor Schluss hatten die Lippstädter die Möglichkeit, durch einen Freistoß noch den Ausgleich zu erzielen, doch der Schuss missglückte, so dass es am Ende 1:2 für Suderwich 1 stand.

Tabelle nach dem 4. Spieltag:

    Spiele Tore Diff. Punkte
1. RC Iserlohn 16 96 : 9 87 44
2. SG Suderwich 1 17 108 : 23 85 44
3. RSV Münster 1 17 101 : 19 82 44
4. RSV Münster 3 17 107 : 24 83 41
5. RSC Niedermehnen 1 16 61 : 34 27 30
6. RSC Niedermehnen 2 16 46 : 33 13 24
7. SG Suderwich 2 17 42 : 59 -17 24
8. RSC Schiefbahn 15 39 : 50 -11 21
9. SC Lippstadt 15 27 : 51 -24 15
10. RSV Münster 5 17 26 : 121 -95 12
11. RSV Münster 4 17 13 : 103 -90 7
12. SG Suderwich 3 17 11 : 86 -75 4
13. RSV Münster 2 17 11 : 86 -75 3

Erstellt am 23.12.2017

4.Landesligaspieltag

Pressebericht Der Patriot

Radball Landesliga – Heimspieltag mit vielen Spielausfällen

Am 4. Spieltag in der Radball - Landesliga hatte bzw. hätte der SC Lippstadt 2 die Mannschaften aus Münster 2, Methler 1 und Schiefbahn 4, 5 und 6 in der Kopernikusschule , Landsberger Str. zu Gast.

Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse konnten die Sportfreunde aus Schiefbahn nicht antreten und verloren alle ihre Spiele gegen Methler 1, Münster 2 und SC Lippstadt 2 mit jeweils 0:5 Toren. Somit fanden an diesem Spieltag anstatt 12 Spiele nur 2 Spiele statt.

Zudem musste Mark Zumdick auf seinem Partner Rolf Niemeyer verzichten, der aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten konnte. Hier kam aus der Bezirksliga Holger Walprecht zum Einsatz.

In der ersten Spielansetzung ging es für die Lippstädter gegen den Tabellenführer aus Münster.  Die 1. Halbzeit war dann auch ganz im Zeichen der Münsteraner, die mit schnellen Spielzügen den RCL mächtig unter Druck setzte. Zudem fehlte die Spielabstimmung bei Lippstadt und so wurden kaum Chancen herausgespielt.  Ein Abwehrfehler durch Holger Walprecht und eine perfekt ausgeführte Ecke, brachten die beiden Münsteraner mit 2:0 hochverdient in Front. In der 2. Halbzeit stellten die beiden Lippstädter Zumdick /Walprecht ihre Taktik um und der Spielverlauf drehte sich. Nun war es ein stark aufspielender Mark Zumdick, der durch gute spielerische Ideen, Chancen herausarbeitete und immer wieder die Münsteraner zu Abspielfehler zwang. Auch die gute Torabwehr von Holger Walprecht führte dazu, dass die Mannschaft aus Münster nicht zu Tortreffer kam.  So gelang auch Mark Zumdick, nach einer Ecke, dass Anschlusstor zu 1:2. Leider vergaben die beiden Lippstädter einige sehr gute Einschussmöglichkeiten und verloren mit 1:2.

In der 2. und letzten Party des Tages spielten Münster 2 gegen Methler 1. Die Partie endet mit 8:3 für Münster 2.

Damit festigte Münster 2 die Tabellenführung in der Landesliga und Lippstadt kletterte aufgrund der kampflos gewonnenen Spiele gegen Schiefbahn 4, 5 und 6 von Platz 9 auf Platz 6 der Tabelle.

Der letzte Spieltag der beiden Landesligisten Niemeyer/Zumdick findet nächstes Jahr am 03.03.2018 in St.Hubert statt.

Erstellt am 18.12.2017

Radball U19

Am Sonntag fand der zweite Spieltag der Radballer U19 in Lippstadt statt. Für die Spieler Nicole Overbeck und Timon Walprecht von der Radsportabteilung des SC Lippstadt war diese der erste Spieltag in der Saison 2017/18.

Im ersten Spiel ging es gegen die Mannschaft Münster 3. Sie kamen gut ins Spiel und konnten sich gegen den Tabellenführer gut durchsetzen, sodass es zur Halbzeit 1:1 stand. In der zweiten Halbzeit gelang den Lippstädtern nach einem guten Zusammenspiel sogar der Führungstreffer zum 2:1.

Kurz danach schoss Münster dann das 2:2. Danach konnten sie die Angriffe der Münsteraner erfolgreich abwehren, bis  kurz vor Ende des Spiels Münster mit 3:2 Toren in Führung ging. Dieses war dann auch der Endstand.

Auch im nächsten Spiel gegen Münster 1 spielten Nicole und Timon gut mit, konnten aber gegen diese Mannschaft die durch viele Fouls  den Spielfluss störten, nicht ihr gewohntes Spiel durchführen.

Nach fünf Minuten lag dann Münster mit 2 Toren in Führung. Kurz vor der Halbzeit schoss Nicole den Anschlusstreffer zum 2:1. In der zweiten Halbzeit kamen die Münsteraner immer besser ins Spiel und führten in der 7 Minute mit 3:1 Toren. Aber auch die Lippstadtädter kamen nach einem Strafstoß (4 Meter), den Timon sicher zum 3:2 verwandelte. Bis zum Ende des Spiels nach 12 Minuten konnten beide Mannschaften noch Tore erzielen, sodass es zum Schluss 5:3 für Münster stand.

Das nächste Spiel gegen Münster 4 gestaltete sich schon zu Anfang sehr ausgeglichen. Bereits nach 4 Minuten führte die heimische Mannschaft mit 2:0 Toren. Nach der ersten Halbzeit führte Lippstadt mit 3:1 Toren. Auch in der zweiten Halbzeit spielten sie weiter auf Angriff. Aber Münster schoss zu Anfang der zweiten Halbzeit den Anschlusstreffer zum 3:2. Bis zum Ende der Spielzeit konnte Lippstadt noch zwei Tore und Münster noch ein Tor erzielen. Zum Ende gewann Lippstadt dieses Spiel verdient mit 5:3 Toren.

Das vierte und letzte Spiel gegen Münster 2 war sehr ausgeglichen mit vielen Toren auf beiden Seiten. Nachdem Münster in der zweiten Minute das erste Tor zum 1:0 schaffte, war dieses wohl ein Weckruf für die Lippstädter Mannschaft. Aufgrund eines guten Zusammenspiels mit passgenauen Abgaben glichen sie schnell das Ergebnis aus und führten zur Halbzeit mit 5:4 Toren. Bis zu Ende hatte man den Gegner gut im Griff und gewann dieses Spiel mit 8:6 Toren.

Diesen ersten Spieltag haben Nicole Overbeck und Timon Walprecht gegen die starken Münsteraner Mannschaften mit Bravour bestanden.

Der nächste Spieltag findet am 03.12.2017 in Oberhausen statt

Erstellt am 14.12.2017

Jahresabschlussfeier

Pressebericht Patriot

v.L.: Wilfried Niemeyer, Wilfried Prange, Jutta Näffgen, Mark Zumdick, Dietmar Oertel, Rolf Niemeyer, Hans-Werner Schäfers, Ulrich Floer, Thomas Bals, Horst Wischer und Konrad Dierkes.

Die Radsportler des SC Lippstadt DJK feierten ihren Saisonabschluss im Gasthaus “Zur Schwalbe“ in Öchtringhausen. Zunächst begrüßte der Abteilungsleiter Wilfried Niemeyer die zahlreich erschienenen Sportler und ließ die Höhepunkte des Jahres Revue passieren. Mit den Ehrungen der Vereinsmeister ließen die Mitglieder der Radsportabteilung die Saison 2017 ausklingen. Sehr aktiv waren in diesem Jahr wieder die Radtouren-Fahrer. Von 24 zu Saisonbeginn ausgegebenen Wertungskarten kamen zum Ende der RTF-Veranstaltungen 18 zurück. Die Vereinswertung, so bilanzierte Niemeyer, ergab folgendes Ergebnis: 22.000 Kilometer wurden von den Radtouren-Fahren bei den zahlreichen Veranstaltungen zurückgelegt und dabei 580 Wertungspunkte erreicht. Den ersten Platz sicherte sich Konrad Dierkes, Platz zwei ging an Horst Wischer, den dritten Platz schaffte Hans-Werner Schäfers. Bei den Senioren (über 65 Jahre) sicherte sich Wilfried Prange den ersten Platz. Auf Rang zwei  folgte Wilfried Niemeyer, Platz drei belegte Ulrich Floer. Bei den Damen erreichte Jutta Näffgen den ersten Platz. Bei den Radballern belegten Thomas Bals und Dietmar Oertel  in der Oberliga NRW den vierten Platz von 12 Mannschaften. Die Mannschaft Lippstadt 1 ist im Radsportbezirk Ostwestfalen-Lippe zurzeit die erfolgreichste Mannschaft. Ein gutes Ergebnis erzielte auch die Radballmannschaft Lippstadt 2 mit Mark Zumdick und Rolf Niemeyer. Sie belegten am Ende der Saison in der Bezirksliga Platz 2 und stiegen in die Landesliga Süd auf. Bei den RTF-Fahrern überreichte der Fachwart Horst Wischer und bei den Radballern der Fachwart Rainer Niemeyer  Preise, die von der Firma Löckenhoff  gestiftet wurden. Anschließend ließen die Radsportler die Saison in gemütlicher Runde ausklingen und schmiedeten Pläne für das Jahr 2018, in dem auch wieder ein Frühjahrstraining auf Mallorca geplant ist.

 

Erstellt am 24.11.2017

Radball U17

Pressebericht Patriot

Der dritte Radball-Spieltag in der U 17 fand am 12.11.2017 in Lippstadt statt. Für den SC Lippstadt gingen Marvin Grunwald und Jonas Bals an den Start. Da die Mannschaft Münster 2 nicht angetreten war, wurde das erste Spiel Münster 2 gegen Lippstadt mit 0:5 Toren für den SC gewertet.
Im zweiten Spiel gegen die Tabellenzweiten Münster 1 konnte die Lippstädter Mannschaft kein Tor erzielen und verlor das Spiel gegen eine überlegene Mannschaft mit 0:7 Toren.
Das dritte Spiel gegen Münster 4 war sehr ausgeglichen, da sich beide Mannschaften von der Spielstärke ebenbürtig waren. In der 2. Minute gelang dem Gegner das erste Tor zum 0:1. Doch kurz vor der Halbzeit glichen die Lippstädter zu 1:1 aus. Direkt nach dem Anpfiff  zur zweiten Halbzeit schoss Marvin nach einer super Vorlage seines Partner Jonas das 2:1 für Lippstadt. Auch Jonas Bals konnte sich in der 7. Minute gegen den Gegner durchsetzen und schoss das 3:1.

Kurz vor dem Ende des Spiels konnten die Münsteraner ein Tor zu 3:2 Endstand erzielen. Im 4. Spiel gegen Schiefbahn waren die Chancen für beide Mannschaften gut verteilt. Nach dem die Lippstädter das erste Tor schossen, fiel sofort der Ausgleich zum 1:1. So ging es dann weiter bis zum 3:3. Kurz vor Ende des Spiels bekam Schiefbahn nach einem Foul einen 4 Meter Strafstoß zugesprochen. Diesen konnten sie sicher zum 4:3 Endstand verwandeln.

Da die Lippstädter Mannschaft den zweiten Spieltag wegen Krankheit nicht bestreiten konnte, steht sie nun in der Tabelle auf Platz 9. Der nächste Spieltag 4a findet am 10.12.2017 in Suderwich statt.

Erstellt am 20.11.2017